Kindergarten in Münsingen

Wettbewerb in Zusammenarbeit mit Architektengemeinschaft Gruber Essig

STÄDTEBAU:
Der kompakte Neubau des Kindergartens ordnet das heterogene Umfeld und umschließt die Freibereiche von Kindergarten und Kirche. Diese verbinden sich durch eine Sichtachse.
Der Eingansbereich weitet sich zur Straße hin und wird zu einem Platz mit Aufenthaltsqualität. Dieser Vorbereich bildet eine Pufferzone für die Sicherheit der Kinder.
Der barrierefreie Weg von der Einsteinstraße zum Kirchplatz wird durch das außkragende Obergeschoss betont.

KONZEPT:
Erschließung, Foyer und Essbereich sind als zentraler Ort der Kommunikation und des Spiels konzipiert. Über den 2 geschossigen Spiel- und Kletterturm im großzügig belichteten Eingangbereich, verbinden sich die Geschosse.
Die gesplitteten Level ermöglichen den eben Zugang in den Garten aus dem gesamten Erdgeschoss.
Die Kleinkindgruppe und die Kindergartenkinder bekommen jeweils einen eigenen Gebäudeflügel. Die Mehrzweckräume im Obergeschoss können unabhängig und flexibel genutzt werden und erhalten einen eigenen Eingang mit Garderobe und Küchenzeile.

ENERGIE:
Ein kompakter Baukörper und eine hoch gedämmte Gebäudehülle führen zu einem geringen Heizwärmebedarf. Die Wärmeerzeugung erfolgt über eine hocheffiziente Gasbrennwerttechnik die solarthermisch unterstützt wird.
Die kontrollierte Be- und Entlüftung mit Wärmerückgewinnung minimiert die Lüftungswärmeverluste im rauen Klima der Alb.