Pia Obermeyer

OLAAR_Pia-Obermeyer

PIA OBERMEYER
Entwurfsarchitektin für Wettbewerbe

1. Wer oder was hat Dich zu OLAAR gebracht?

Ich lernte OLAAR auf der bunten Sommerparty 2018 kennen – der Eindruck war sehr sympathisch. Durch die Empfehlung von Toni und Angie wurde ich dann zum Bier (=Vorstellungsgespräch) eingeladen. 

2. Dein persönliches OLAAR-Highlight?

Das ultimative OLAAR Highlight? Da gibt es viele: unser POOLAR-Skiurlaub, das Nerf-gun Geburtstagsgeschenk (jeder bekommt eine Ausführung zum Geburtstag – sodass wir uns auch ohne Worte verständigen können), unser Mitarbeiterausflug in einen Escape Room – um Bomben zu entschärfen …

3. Dein erster Gedanke beim Vorstellungsgespräch?

Vorstellungsgespräch? Ich kam mit einer Tasche voller Referenzen – stattdessen trank ich mit Clemens und Christoph eins – zwei Bier und wir unterhielten uns über die Uni, meinen Wohnort und über Allzumenschliches. Zwei Stunden später kam die Mail, dass ich zum Team gehören würde – schon eine Woche später fing ich bei OLAAR an. 

Vor kurzem fragte mich Christoph, ob ich denn überhaupt ein Diplom hätte :) 

4. Was wolltest Du eigentlich als Kind werden?

Hm…Feuerwehrfrau, Traktorfahrerin, Insektensammlerin, Lara Croft, im Kindergarten versuchte ich mich als Jackson Pollock und wollte Künstlerin sein und als die Gedanken reifer wurden. Schließlich Architektin. 

5. Bist Du Frühaufsteher oder Morgenmuffel?

Kommt drauf an wie der Abend zuvor war!

6. Auf Reisen bevorzugst Du Hotel oder Zelt?

Als Architekturtheorie-Liebhaberin bevorzuge ich natürlich das ursprüngliche Zelt und somit das Wechselhafte des Nomadentums, die Wanderschaft, Spaziergänge, Entdeckungen und auch der Charakter des Spontanen – da passt ein flexibles Zelt symbolisch wohl besser zu mir. 

7. Wenn Du ein Haus wärst, was wärst Du für eins?

Eine Blockhütte um 1845 in den Wäldern von Concord (Massachusetts) am See Walden Pond.

8. Was ist Deine Lieblingsbeschäftigung nach Feierabend?

Das ist abhängig von der Jahreszeit – im Winter wird viel gelesen, diskutiert, philosophiert, künstlerisch gearbeitet und nachgedacht. Im Sommer gegärtnert, spaziert, gewandert, gereist und was das Leben sonst so mit mir vorhat.   

9. Was möchtest Du unbedingt noch mit uns teilen?

Wenn ich Morgens aufstehe, freue ich mich auf die Arbeit!